Sie brauchen Unterstützung?

Wir vermitteln Ihnen den passenden OBI Macher.

Jetzt OBI Macher anfragen
Kostenlose Macher-Hotline 0800 116 70 40

Sie sind auf der Suche nach neuen Kunden?

Jetzt kostenlos Anfragen vermittelt bekommen.

Kostenlose Vermittlung

Sie bezahlen keine Gebühren/Provisionen für die Registrierung und Vermittlung.

Flexible Auftragsannahme

Sie wählen Anfragen selbstständig nach Ihren Bedürfnissen und Kapazitäten aus.

Neue Kunden

Gewinnen Sie einfach neue Kunden
direkt in der Nähe.

Unterstützen Sie uns in diesen Bereichen

Gartenbauprojekte

  • Terrasse bauen
  • Gartenhaus montieren
  • Einfahrt pflastern
  • uvm.

Innenraumprojekte

  • Laminat verlegen
  • Parkett verlegen
  • Wand streichen
  • uvm.

Kleinmontagen in
Haus und Garten

  • Duschabtrennung montieren
  • Leuchte montieren
  • Grill aufbauen
  • uvm.
Tätigkeiten als registrierter OBI Macher rechnen Sie Ihren Kunden gegenüber auf Basis fester Brutto-Stundensätze ab.
Für Kleinmontagen ist ein Stundensatz von 35,- Euro, für Innenraum- und Gartenbauprojekten von 45,- Euro, jeweils inkl. An- und Abfahrt und MwSt., vorgesehen.
Der Stundensatz wird bei konkreten Auftrags- bzw. Projektanfragen zusätzlich angegeben.
Jetzt OBI Macher werden

So werden Sie OBI Macher

1. Registrierung

Sie legen Ihr Profil an, nennen uns Ihr Einsatzgebiet und geben an, welche Tätigkeiten Sie ausüben möchten.

2. Prüfung und Freigabe

Wir prüfen Ihre Angaben und melden uns zeitnah bei Ihnen, damit Sie schnell durchstarten können.

3. Anfragen erhalten

Behalten Sie Ihre Flexibilität. Passt eine Anfrage zu Ihrem Profil entscheiden Sie, ob Sie annehmen möchten.

Ihre Vorteile als OBI Macher

Kostenlose Vermittlung

Es fallen für Sie durch die Nutzung des OBI Macher Portals keinerlei Nutzungs- oder Vermittlungsgebühren an.

Neue Kunden

Durch unseren Vermittlungsservice gewinnen Sie ganz einfach neue Kunden, ohne dass Sie in Werbung investieren müssen.

Flexible Anfragenannahme

Sie wählen Anfragen selbstständig nach Ihren Bedürfnissen und Kapazitäten aus.

Kurze Anfahrtswege

Lange Anfahrten kosten Zeit, Geld und Nerven – deshalb vermitteln wir Ihnen nur Anfragen in dem Umkreis, in dem Sie auch wirklich agieren wollen.

Aktuelle Kundenanfragen

Häufige Fragen & Antworten

Nein, wir stellen den Kontakt zu potentiellen Kunden vollkommen kostenlos her.
In Deutschland sind alle Personen, die Einkünfte aus selbstständiger Arbeit erwirtschaften, steuerpflichtig. Darunter fallen auch die Einnahmen, die Sie durch die Arbeit als OBI Macher erhalten. Werden diese nicht gewerblich angemeldet, handelt es sich um Schwarzarbeit, die je nach Schwere mit Bußgeldern oder Freiheitsstrafen geahndet wird. OBI möchte auf keinen Fall Schwarzarbeit fördern, weshalb Sie als registrierter OBI Macher einen Gewerbeschein benötigen.
Generell müssen alle angehenden OBI Macher einen Gewerbeschein hochladen. Je nach Qualifikation müssen beim Registrierungsprozess zusätzlich unterschiedliche Nachweise der handwerklichen Fähigkeiten erbracht werden: Als handwerklich ausgebildeter Facharbeiter laden Sie zum Beispiel Ihren Gesellenbrief oder Meisterbrief hoch.
Ihr direkter Vertragspartner und damit Auftraggeber ist der OBI Kunde. OBI agiert lediglich als Vermittler und stellt den Kontakt zwischen Ihnen und den potentiellen Auftraggebern her. Die Vergütung erhalten Sie direkt vom Auftraggeber, Ihrem Vertragspartner.
Vermittelte Tätigkeiten als registrierter OBI Macher rechnen Sie Ihren Kunden gegenüber auf Basis fester Brutto-Stundensätze ab. Für Kleinmontagen ist ein Stundensatz von 35,- Euro, für Innenraum- und Gartenbauprojekte von 45,- Euro, jeweils inkl. An- und Abfahrt und MwSt., vorgesehen. Für Kleinmontagen ist zudem vorgesehen, dass die erste angefangene Stunde in voller Höhe berechnet werden kann. Der Stundensatz wird bei konkreten Auftrags- bzw. Projektanfragen zusätzlich angegeben.

OBI schätzt zudem die ungefähre Dauer für die Umsetzung einer Anfrage bzw. eines Projekts basierend auf den vom Kunden zur Verfügung gestellten Auftrags- bzw. Projektdetails. Diese Schätzungen dienen der Orientierung und sind nicht bindend. Maßgeblich ist der zwischen Ihnen und dem Kunden vereinbarte Auftrag bzw. der tatsächlich angefallene Aufwand.